Susanne Möllmann – Portrait

Susanne-MoelmannTia, das ist eigentlich Susanne Möllmann aus Bokel. Doch sobald sie den Hexenmantel überstreift, ihren Hut aufsetzt und das dicke Buch aus dem Regal zieht verwandelt sie sich in die Märchenhexe, mit dem märchenhaften Namen.

Bereits seit einigen Jahren ist Susanne Möllmann auf Mittelaltermärkten in Begleitung einer  Mittelaltergruppe und als Feuertänzerin unterwegs. Am Abend sitzt man oft zusammen und Susanne Möllmann hat ihre selbst erdachten Geschichten erzählt. Als sie feststellte, dass meist nur noch die Medien die Fantasie für Kinder vorgeben und diese so gut wie keine eigene mehr entwickeln, stand für sie fest, das Tia, die Märchenhexe, den Menschen die Fantasie wieder zurückbringt.

Mit Erfolg. Heute entführt sie junge und ältere Zuhörer für kurze Zeit in eine Fantasiewelt und wärmt ihnen die Seele. Als Märchenhexe Tia, als freche Piratin Mae oder als noch namenloser Elf verzaubert sie Menschen in Kindergärten, Schulen, auf Familienfeiern und in Seniorenheimen.

Besucht man Tia zu Hause, so erzählt sie ihre Geschichten in der Hexenküche, einem liebevoll eingerichtetem Holzhäuschen. Hier können sogar Kindergeburtstage gefeiert werden und vor der Feuerhütte im Garten kann Stockbrot über dem offenen Feuer gebacken werden.

In einem dicken Buch sammelt Susanne Möllmann die Ideen für ihre Geschichten. Allerdings schreibt sie die Erzählungen fast nie komplett auf, denn die Geschichten entwickeln sich gemeinsam mit den kleinen und großen Zuhörern. Wichtig ist ihr, dass es keine Grausamkeiten in den Geschichten gibt und Tia findet immer ein gutes Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.