BUTOH – Dance-Projekt mit Anya Naima

Butoh_4Was ist BUTOH? BUTOH ist eine gelungene Mischung aus japanischem Tanz und dem deutschen Ausdruckstanz. Für mich ist BUTOH getanztes Yoga – ein Tanz voller Achtsamkeit und fröhlicher Ausdruckskraft die der eigenen Kreativität sehr viel Raum lässt.

.

.

Eine der  Begründerinnen dieses Tanzstils schrieb:

„Wenn wir unseren Körper und unsere Seele öffnen,
werden wir erfahren, daß wir nicht nur uns selbst gehören,
sondern ein Erbe des Kosmos sind
und immer noch Teil davon.“
(Yumiko Yoshioka)

In Deutschland ist die Tänzerin Minako Seki am bekanntesten. Ich hatte in Berlin bereits das Vergnügen bei ihr BUTOH-Dance studieren zu können und setzte dies nun im Rahmen der Sommerakademie der Hochschule der Künste Ottersberg fort.

Was passiert bei unserem Projekt im August?
Unter dem Thema „Love my Nature“ werden wir an 3 Samstagen an diesem Thema zusammen – und ganz individuell arbeiten.
Ich werde mein BUTOH-Wissen an Euch weitergeben und mit dem bei Euch vorhandenen Tanzwissen fusionieren  und eine Performance erarbeiten, die wir dann in einem eigens für uns (um-)gestalteten Waldstück in der „Schatzgrube Weißenberg“ (bei Hagen im Bremischen) am 31. August 2013 im Rahmen des dort stattfindenden Kulturfest zeigen.

Die Proben werden in der Tanzschule Hagen sowie direkt (je nach Wetter) auf dem Auftritts-Waldstück stattfinden.

Es wird keine feste Choreografie sondern eher eine Abfolge von verabredeten Szenen eingeübt. Die Kostüme sind weiß – weiße Röcke, Hosen, Oberteile (was ihr so habt) – weiße Schminke – mehr nicht.

Wer kann mitmachen?
Jeder der sich für diese Tanz-Fusion begeistern kann. Du musst keinerlei Erfahrung haben damit – kannst aus den verschiedensten anderen Tanzrichtungen kommen. Du kannst 7 Jahre bis xx Jahre alt sein. Anmeldungen nicht mehr möglich.

AUFTRITT: 31. August 2013 – Nachmittags (2 Auftritte à 20 Minuten)

Herzlichst ANYA NAIMA

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.